« François de La Rochefoucauld Zitate / Redewendungen »

Fran – „Jedermann klagt über sein Gedächtnis, jedoch niemand über seinen Verstand.&...

Fran – „Lasst den Vorhang herunter; die Farce ist zu Ende.“ – Letzte Worte,...

Fran – „Lieber spricht man schlecht von sich als gar nicht.“ – Reflexionen

Fran – „Man will zwar andere durchschauen, aber nicht selbst durchschaut werden.“ ...

Fran – „Manche Schufte wären weniger gefährlich, wenn sie nicht irgendwo doch anst...

Fran – „Manchmal bedeutet Glück, etwas nicht zu begreifen.“ – Hectors Reise...

Fran – „Mit manchen guten Eigenschaften ist es wie mit den Sinnen. Wer sie nicht hat,...

Fran – „Nur harte Menschen können wirklich zart sein. Was sonst als Zartheit erscheint,...

Fran – „Oft lässt man die Liebe, um den Ehrgeiz zu leben, selten aber den Ehrgeiz um...

Fran – „Schweigen ist der beste Ausweg für den, der seiner Sache nicht sicher ist.&...

Fran – „Stolz will nicht schulden, Eigennutz nicht zahlen.“ – Reflexionen,...

Fran – „Unsere Handlungen sind wie Verse, für die jeder den Reim finden kann, der ihm...

Fran – „Unsere Weisheit ist nicht weniger ein Ball des Zufalls als unser Vermögen.&...

Fran – „Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, sich sein Glück zu vermiesen.&...

Fran – „Viele Leute denken, daß Glück bedeutet, reicher und mächtiger zu sein.“...

Fran – „Was man aus Vernunft begehrt, begehrt man nie heiß.“ – Reflexionen,...

Fran – „Wenn die Laster uns verlassen, schmeicheln wir uns mit dem Wahn, wir hätten sie...

Fran – „Wer stark und wer kaum mehr liebt, ist gleich schwer zu befriedigen.“ &...

Fran – „Wie selten auch wahre Liebe ist, so ist wahre Freundschaft doch noch seltener.&...

Fran – „Wir sind so gewöhnt, uns vor anderen zu verstellen, dass wir es zuletzt auch...

Seite 2 von 212
Nach oben