« Georg Büchner Zitate / Redewendungen »

Georg B – „Adieu, mein Freund! Die Guillotine ist der beste Arzt.“ – Dantons...

Georg B – „Das Gesetz ist das Eigenthum einer unbedeutenden Klasse von Vornehmen und...

Georg B – „Das Verbrechen hat kein Asyl, nur gekrönte Verbrecher finden eins auf dem...

Georg B – „Das Volk hasst die Genießenden wie ein Eunuch die Männer.“ – ...

Georg B – „Das Volk ist ein Minotaurus, der wöchentlich seine Leichen haben muss, wenn...

Georg B – „Denn wer arbeitet, ist ein subtiler Selbstmörder, und ein Selbstmörder ist...

Georg B – „Der Hass ist so gut erlaubt als die Liebe, und ich hege ihm im vollsten Maße...

Georg B – „Der Tod äfft die Geburt; beim Sterben sind wir so hilflos und nackt wie...

Georg B – „Die Leute befinden sich ganz wohl dabei. Sie haben Unglück; kann man mehr...

Georg B – „Die Leute gehen ins Feuer, wenn’s von einer brennenden Punschbowle...

Georg B – „Die Statue der Freiheit ist noch nicht gegossen, der Ofen glüht, wir alle k...

Georg B – „Es ist keine Kunst, ein ehrlicher Mann zu sein, wenn man täglich Suppe, Gem...

Georg B – „Es wird mir ganz angst um die Welt, wenn ich an die Ewigkeit denke.“ &...

Georg B – „Für das Volk sind Schwäche und Mäßigung eins; es schlägt die Nachzügler...

Georg B – „Für müde Füße ist jeder Weg zu lang.“ – Leonce und Lena, 2....

Georg B – „Geht einmal euren Phrasen nach bis zu dem Punkt, wo sie verkörpert werden.&...

Georg B – „Gott mag den allerdurchlauchigsten und gesalbten Schafsköpfen gnädig sein;...

Georg B – „Herr, ich habe die große Beschäftigung, müßig zu gehen; ich habe eine...

Georg B – „Ich ärgre mich nicht; Ärger ist ungesund, ist unwissenschaftlich.“ &...

Georg B – „Ich bin so jung, und die Welt ist so alt.“ – Leonce und Lena /...

Seite 1 von 3123
Nach oben